Was sollten Sie bei Low Carb nicht essen?

Da Low Carb auf einer starken Einschränkung von Kohlenhydraten basiert, sollten Sie alle Lebensmittel, die viele Kohlenhydrate, allen voran in Form von Einfach- und Zweifachzucker enthalten, von Ihrem Speiseplan streichen. Dazu gehören beispielsweise:

– Brot, Kuchen, Gebäck, Süßigkeitenungesunde-ernährung: Hamburger, Donuts, Cola, Chips, Produkte mit viel Zucker
– Nudeln, Reis, Kartoffeln
– Linsen, Bohnen, Erbsen
– industriell hergestellte Fertiggerichte, Dosenprodukte
– fertige Soßen und Dips
– Speisen mit Zucker
– Softdrinks, Milchmixgetränke, Fruchtsäfte, alkoholhaltige Getränke
– Obst mit hohem Fruchtzuckeranteil, Trockenobst.

Verlässliche Angaben über die jeweils enthaltene Kohlenhydratmenge finden Sie auf der jeweiligen Verpackung (Nährwerttabelle) oder auf den Expertenseiten im Internet.

Was müssen Sie bei Obst beachten?

Die Energie aller Obstsorten stammt zum größten Teil aus Fructose und Glucose. Obwohl diese Kohlenhydrate auf den ersten Blick einem Leben ohne Zucker widersprechen, müssen Sie zwarObst enthält Fruchtzucker aufpassen, aber keinesfalls auf Obst verzichten. Der Grund: Frische Früchte bestehen bis zu 90 % aus Wasser, sodass die absolute Kohlenhydratmenge relativ gering ausfällt.

Beispiele für kohlenhydratarme Obstsorten (weniger als 10 g je 100 g Frucht):

– Beeren (Erdbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren, etc.)
– Sauerkirschen
– Aprikosen
– Kiwi
– Avocado
– Zitrusfrüchte
– Rhabarber
– Wassermelone

Beispiele für Obstsorten mit vielen Kohlenhydraten (mehr als 10 g je 100 g Frucht), die Sie im Rahmen einer Low Carb Diät nur selten, in geringen Mengen verzehren sollten:

– Äpfel
– Ananas, Bananen
– Kaki
– Weintrauben
– Nektarinen
– Birnen
– Mango

Da Trockenobst das meiste Wasser entzogen wurde, enthält es nicht nur einen hohen Kohlenhydratanteil, sondern auch viele Kalorien. Wenn Sie den Entschluss gefasst haben, mit weniger Zucker gesünder zu leben, und gleichzeitig schnell abnehmen möchten, sollten Sie getrocknete Apfelringe, Rosinen, Dörrpflaumen & Co. konsequent meiden!

Gesünder leben mit viel Gemüse!

Gemüse: gesunde Ernährung, Low CarbGrundsätzlich nimmt der Verzehr von frischem Gemüse im Rahmen einer gesunden Ernährung aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe einen sehr hohen Stellenwert ein. Ein kalorienreduzierter Speiseplan mit viel Gemüse hilft beim Abnehmen und stärkt die Gesundheit. Die meisten Gemüsesorten verfügen über einen großen Ballaststoffanteil und halten deshalb lange satt.

Da sie extrem wenige Kohlenhydrate (max. 2 g je 100 g) enthalten, dürfen Sie im Rahmen Ihrer Low Carb Diät bei folgenden Gemüsesorten beherzt zugreifen:

– Gurke
– Zucchini
– Chicorée
– Pilze
– Kohl (Blumenkohl, Brokkoli, Weiß- und Rotkohl, Grünkohl, Sauerkraut, etc.)
– Stangensellerie
– Spinat
– Blattsalate
– Kohlrabi
– Paprika
– Spargel
– Zwiebeln

Aufgrund des hohen Stärkegehalts sollten Sie folgende Gemüsesorten selten und sparsam verzehren:

– Kartoffeln, Süßkartoffeln
– Mais
– Linsen, Bohnen und andere Hülsenfrüchte

Vollständig verzichten sollten Sie auf diese Kohlenhydratlieferanten allerdings nicht. Aufgrund des Ballaststoffanteils und der Nährstoffvielfalt sind im Rahmen Ihrer Low Carb Ernährung kleine Mengen erlaubt.