Gesundheit-IntervallfastenEin anderer Wirkungsbereich auf den menschlichen Körper ist sehr interessant und Gegenstand aktueller Forschungen: der Einfluss des Intervallfastens auf die Gesundheit, auf bestimmte Erkrankungen sowie auf den Alterungsprozess. Hier wurden erstaunliche biochemische Prozesse beobachtet, die nur dann stattfinden, wenn der Körper nicht mit der Verdauung und Weiterverarbeitung von Nahrung beschäftigt ist. Alle verheißungsvollen Forschungsergebnisse zu diesem Thema basieren bisher aus Untersuchungen an Zellkulturen (Hefezellen) und Tieren. In folgenden Bereichen wurden positive Effekte festgestellt:

– Autophagie wird angekurbelt (Autophagie = sich selbst verzehrend; Abbau- und Recycling-Prozess von altem oder beschädigtem Zellmaterial innerhalb einer Zelle)
– Fettverbrennung wird angeregt
– Blutfettwerte verbessern sich
– erhöht die Resilienz der Zellen
– vermindert die Neigung zu Entzündungsprozessen
– verbessert die Darmflora (Mikrobiom)

Viele dieser Prozesse sind miteinander verknüpft und können dafür sorgen …

– leichter und schneller abzunehmen und das Gewicht auch zu halten
– das Hautbild zu verbessern
– Stoffwechselerkrankungen und Herz-Kreislauferkrankungen vorzubeugen
– Entzündungsprozesse im Körper zu reduzieren
– Entgiftungsprozesse zu beschleunigen
– den Stoffwechsel zu optimieren
– das Allgemeinbefinden, die Fitness zu steigern